Profil

Baumberger Stegmeier Architektur

Das Architekturbüro Baumberger Stegmeier wurde 2004 von Karin Stegmeier und Peter Baumberger in Zürich gegründet. Seit 2016 wurde die Geschäftsleitung mit Daniel Kaschub und Mirko Schlemminger und seit 2021 mit Arno Bruderer erweitert. Peter Baumberger und Karin Stegmeier wurden 2013 in den Bund Schweizer Architektinnen und Architekten BSA aufgenommen.

Das Tätigkeitsfeld reicht von städtebaulichen Planungen bis zum Entwurf und der Realisierung von Neubauten. Wir verstehen uns als Generalisten, die mit Leidenschaft das ganze Leistungsspektrum vom Entwurf bis zur Bauleitung abdecken. Die Akquise der Projekte erfolgt hauptsächlich über Wettbewerbe und geladene Studienaufträge. Schwerpunkte bilden neben dem Wohnungsbau, Schul- und Gesundheitsbauten wie auch Gewerbebauten. Darüber hinaus gilt unser Interesse dem Umbau und der Sanierung denkmalpflegerisch geschützter Gebäude.

Die Architektur von Baumberger Stegmeier ist eine gesamtheitliche, die den baulichen und kulturellen Kontext, die Bedürfnisse der Menschen sowie ein ökologisch nachhaltiges Denken gepaart mit konstruktiven und wirtschaftlichen Aspekten gleichermassen berücksichtigt. Unvoreingenommen und mit hoher fachlicher und kultureller Kompetenz denken wir aus dem Alltäglichen heraus und suchen nach einem hohen Gebrauchswert. Durch die präzise Einfügung der Projekte in den städtebaulichen Kontext und die sorgfältige Gestaltung der Aussen- sowie Zwischenräume entstehen Orte von hoher räumlicher und städtebaulicher Qualität.

BS+EMI Architektenpartner

Die kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro EMI Architekt*innen hat 2011 zur Gründung der BS+EMI Architektenpartner AG geführt. In dieser Zusammensetzung beschäftigen sich die sechs Partnerinnen und Partner, Peter Baumberger, Karin Stegmeier, Ron Edelaar, Elli Mosayebi, Christian Inderbitzin sowie seit 2017 Phillip Türich, mit grossmasstäblichen Projekten, Schul- sowie Gewerbebauten und nehmen regelmässig an Projektwettbewerben sowie städtebaulichen Studien teil. Die beiden Partnerbüros behalten weiterhin ihre Eigenständigkeit.